moon phases

Laufe nicht der Vergangenheit nach. Verliere dich nicht in der Zunkunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft ist noch nicht gekommen. Lebe dein Leben im Hier und Jetzt!


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Liebe und Wahnsinn
  Es war einmal ...
  Die Einladung
  Besonderes
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Seelenfarben
   ALLes allTAEGLICH
   
   friends:
   Gise
   arminius
   gullwings
   arcyslyrischewelten



Du kannst nicht wählen wie du stirbst oder wann. Aber du kannst bestimmen wie du lebst!



http://myblog.de/sevi

Gratis bloggen bei
myblog.de





~Dummheit lässt grüßen~

Meine Cheffin scheint blöder zu sein, als ich bisher angenommen habe.
Ich mein, ich bin jetzt schon fast der Meinung, dass ich lieber für einen Badewannenstöpsel arbeiten würde als für sie ...

Arbeitsstundenberechnung.
Ich sag mal so, dass ich nicht unbedingt minutengenau meine Stunden aufschreiben muss, ist mir klar. 15:27 bis 22:06 rechnen ist ja schon schwer.
Aber ich dachte bisher, dass es reicht, wenn ich das Ganze im Viertelstundentakt aufschreibe. Also in dem Fall 15:30 bis 22:00 oder so (die "übrigen" Minuten werden dann halt den nächsten Tag aufgeschrieben).

Aber vorhin hab ich dann beim Gespräch mit der Cheffin wieder etwas dazu gelernt. Sie ist scheinbar sogar zu doof, um die Stunden auf die Art zu berechnen. Mit 15:30 könne sie nichts anfangen, ich soll doch bitte demnächst bei 16:00 bleiben .. wie es eben vorgesehen ist.

Die anschließende Diskussion, ob ich ihr dann jeden Tag eine halbe Stunde meiner Zeit schenken soll, blieb ohne verständliches Ergebnis .. die Frau hat mich einfach nicht verstanden. Sie hat nur verstanden, dass sie mit 15:30 als Anfangszeit nichts anfangen kann ...

*narf*

Manchmal regt mich Dummheit einfach nur noch auf. Schlimm genug, dass ich weiß, dass es sich bei dieser Frau niemals ändern wird ...
31.3.10 23:17


~urknallig~

Toll.

Den ganzen Morgen nichts geschafft, ausser per livestream dem neuesten Urknall zuzusehen. Bzw. irgendwann nur noch zuzuhören, da die Seite später ziemlich überlastet wirkte und das Bild ausfiel.

Trotz Startschwierigkeiten hat dann aber scheinbar doch noch alles geklappt und das erstaunliche dabei: Die Welt ist noch nicht untergegangen.

Mal abwarten, wann dann jetzt die Ergebnisse vorliegen .. oder ob sich nach ein paar Stunden (Tagen, Wochen, Monaten) herausstellt, dass doch irgendwas schiefgelaufen ist und man das ganze wiederholen muss oder so.

Erkenntnisse für mich persönlich: Ich hab von Physik immer noch keine Ahnung, fand's aber dafür recht interessant .. und ich muss mich mal wieder näher mit meinem Englisch befassen. Zum lesen reicht es .. und zum hören, wenn ich dem "Sprecher" direkt gegenüber stehe. Aber durch dieses teils schweizerische Englisch hatte ich vorhin doch leichte Verständigungsprobleme ...
30.3.10 13:54


~handylos~

Jetzt ist es weg *sniff*
Mein liebes, tolles, wunderbares, bisher so treues Handy ist jetzt ohne Innenleben auf dem Weg nach .. ähm .. weit, weit weg.

Zur Kur quasi. In der Hoffnung, dass es wieder vollständig funktionsfähig ist, wenn es wieder zuhause ist.

Ich mein, ich kann ja mit diversen Fehlern meiner technischen Geräte durchaus leben. Wenn Laptop, Tv und Handy kein Eigenleben hätten, wäre es wahrscheinlich fürchterlich langweilig.
Aber wenn sich mit jedem Tastendruck auf dem Handy das Display verschiebt und verändert, bis man so rein gar nichts mehr lesen kann .. das ist dann sogar für mich zu viel. So viel Abenteuer brauche ich nicht wirklich. (und morgens auf dem weg zur Arbeit schonmal gar nicht).

Jetzt bleibt mir also nur die Hoffnung, dass die Helden irgendwas finden, was sie reparieren können .. und dass ich das kleine, gute Ding nicht erst in 12 Tagen oder so wieder zurück bekomme. Der nette Mensch am Telefon sagte am Samstag, normal würden die in ~ 48 Stunden mit der Reperatur fertig sein .. hoffe ich einfach mal.

Denn sonst bedeutet das, dass ich die nächsten zwei Wochen mit dem alten Handy meiner Mum herumlaufen muss. Silber .. dicke, klobige Tasten ... und das grauseligste: Diese komischen bunten Glitzerdinger auf der Klappe *grusel*
Vielleicht kann ich da ja wenigstens sagen, die sind mir bei der Arbeit abgefallen?
30.3.10 09:54


~der Ärger mit dem Chat~

Ich geb's ja zu, irgendwo bin ich ja auch ein online-Junkie. Zwar weniger oft in irgendwelchen Chats anzutreffen (ich bin wahrscheinlich einfach zu alt und zu langsam dafür geworden), aber ich vertreibe mir gerne die Zeit in diversen Foren, lese viel oder verschicke kürzere oder auch längere Nachrichten durch die Computerwelt.

Trotzdem regt es mich tierisch auf, wenn es Leute gibt, die scheinbar ihre Freizeit nur noch in irgendwelchen Chats verbringen. Die es nichtmal schaffen, einen Telefonhörer in der Hand zu nehmen (obwohl sie es eigentlich versprochen haben). Die das alles aber noch völlig normal finden .. man sei schließlich nur kurz online.

Das sind Momente, da würd ich am liebsten diverse Kabel durchschneiden .. oder bestimmt Geräte einfach mal aus dem Fenster werfen.
Hilft zwar nicht wirklich befürchte ich .. aber zumindest kann man mal kurzfristig seine Agressionen 'rauslassen.

Ich bin angepisst. Eindeutig.
30.3.10 00:47


~Wunschdenken und Realität~

Wie schwer kann es eigentlich sein, einfach mal zu dem zu stehen, was man meint oder sagt?
Wieso wird ständig irgendetwas gesagt oder versprochen .. und anschließend passiert genau das Gegenteil?

Und dann wird noch von "Vertrau mir" geredet .. wie bitte soll denn das dann funktionieren?
28.3.10 12:35


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung