moon phases

Laufe nicht der Vergangenheit nach. Verliere dich nicht in der Zunkunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft ist noch nicht gekommen. Lebe dein Leben im Hier und Jetzt!


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Liebe und Wahnsinn
  Es war einmal ...
  Die Einladung
  Besonderes
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Seelenfarben
   ALLes allTAEGLICH
   
   friends:
   Gise
   arminius
   gullwings
   arcyslyrischewelten



Du kannst nicht wählen wie du stirbst oder wann. Aber du kannst bestimmen wie du lebst!



http://myblog.de/sevi

Gratis bloggen bei
myblog.de





~ WTF ... ? ~

Wenn dieses Wochenende vorbei ist, kann ich wohl mein Handy nicht mehr sehen. St?ndig klingelt es, und alles nur, weil ich Rufbereitschaft habe.

Das erste Mal in der Nacht so gegen drei Uhr war es glaub ich. Der Dienst von unserem Hausnotruf. Ist ja ganz toll ... Herr K. habe ein Ziehen in der Schulter und k?nne nicht mehr so liegen. Na meinetwegen .. ich w?re dann in einer dreiviertel Stunde da. So lange brauche ich nunmal f?r den Weg.
Aufgelegt und aus dem bett gekrochen, um irgendwie nach Castrop zu kommen. Weit kam ich aber nicht, denn wenige Minuten sp?ter klingelte das Handy erneut.
Der gleiche Anrufer, es ging um den gleichen Bewohner. Es w?re dann wohl doch nicht so schlimm, er k?nne ja dann auch noch bis sechs Uhr warten ...

Herzlichen Dank auch.

Heute war es dann nicht besser. Uargs. Vorhin, ich hatte mich gerade hingelegt, um eine Stunde zu schlafen bzw war gerade fest eingeschlafen .. Telefon klingelt.
Ich war so weit weg, ich konnt mich nichtmal richtig melden ...
"Krankenpflege ... Senioren .. ??h .. hallo?"

"Ja hallo, wer ist denn da?"

Beim zweiten Versuch klappte es dann besser. Ich wurd aber auch schnell wieder hellwach, als Frau D. mit mitteilte, dass ihre Mutter soeben verstorben sei. Die Kollegin h?tte gesagt, sie solle im Notfall anrufen ... ob ich denn jetzt sofort vorbei kommen k?nnte zwecks Wiederbeleben ... ?h?

Gut, das hatte sich dann auch gekl?rt irgendwann. Wobei es mir leid tut, dass ich grad Janinchen zu ihr schicken musste. Nach dem sch?nen Mittag dann so ein bescheidener Nachmittag.
Aber gut, einen anderen Weg gab es dann nicht.

Gerade eben dann der n?chste Anruf. Herr K. wieder einmal. Er w?rde seine Tabletten vermissen, die Kollegin w?re schon eine halbe Stunde zu sp?t. Ich habe ihm dann versucht zu erkl?ren, dass Janinchen einen Notfall hatte und bestimmt gleich kommen w?rde.
"Ja, aber meine Tabletten gehen doch vor!"

Schon klar ... Ich sterb dann auch lieber erst morgen nach 14 Uhr, damit du auch deine Pillen kriegst ... Bl?dhammel.

Leider hat er jetzt mitbekommen, dass ich diese Nacht Dienst habe. Wenn ich Pech habe, meldet der sich heute Nacht noch ein paar Mal. Vielleicht zieht es ihm dann ausnahmsweise mal in der linken Pobacke?

Aber dann hat er morgen wirklich ein Problem ... das verspreche ich ihm hiermit.
3.9.05 21:19


~Danke~

... f?r den wirklich sch?nen Tag!

Wenn ich dieses Gef?hl jetzt noch mit in die n?chsten Tage nehmen kann, dann hat die Welt mich glaub ich wieder ... wurd ja auch mal Zeit.

Bis dahin vertreibe ich mir die Zeit mit den Eindr?cken der letzten Stunden.
7.9.05 02:43


~Schön war's trotzdem~

Ja doch, es war wirklich sch?n gestern. Ich habe es geschafft, meinen Popo richtig fr?h aus dem Bett zu schwingen, damit ich nicht ganz so sp?t in Stuttgart ankomme.

So ist es zumindest geplant gewesen. Fakt war dann allerdings, dass ich irgendwo auf der A3 knappe anderthalb Stunden in einem Stau stand, den sie nicht einmal in den Nachrichten angesagt hatten. Eine ganze Weile tat sich da ?berhaupt nichts mehr, man kam nicht einen Meter weiter.
Irgendwann steigerte sich das ganze zumindest in so weit, dass man langsam Meter f?r Meter rollen konnte.

Und dann bei der Hitze im Wagen sitzen macht auch arg viel Spa?. Kein Fahrtwind, keine Klimaanlage .. wobei ok, bei den spritpreisen ?berlegt man sich ja wirklich, ob man noch mit Klimaanlage fahren sollte oder nicht. Da bezahlt man sich ja so schon dumm und d?mmer.

Naja .. nachdem es irgendwann dann mal wieder weiter ging, kam ich sogar gut voran .. bis .. ja, bis ich in Stuttgart ankam. Direkt hinter der Ausfahrt hatte ich absolut keine Idee mehr, wie ich fahren sollte. Also hab ich erstmal eine ungef?hre Richtung eingeschlagen .. die mir nach einigen Minuten schon mehr als seltsam vorkam.

Aber es gibt ja Handys. "Mooooneeeeeeee .. ich brauch Hilf?????????????!"
Na, es w?re toller gewesen, wenn sie am Telefon nicht so gelacht h?tte erst .. aber immerhin hat sie es dann mit Hilfe von einem Stadtplan geschafft, mich direkt zur richtigen Stra?e zu lotsen. Jetzt kenn ich den Weg immerhin .. also das n?chste Mal finde ich das auf Anhieb.

Auch sonst war es ein sehr sch?ner Nachmittag, der leider mal wieder viel zu schnell zuende ging. Wir haben viel geredet, gelacht .. ich habe mich leider auch verplappert und durfte dann direkt am gleichen abend mit den Konsequenzen leben *lach* Aber sei's drum ... ich glaube nicht, dass es ihm wirklich auffallen wird.

Naja, wie gesagt, der Tag war mal wieder viel zu schnell zuende. Ich h?tt meinen Engel am liebsten mit nach Hause genommen, aber das geht ja nun leider auch wieder nicht.
Stattdessen freu ich mich einfach mal auf's n?chste Mal.

Den Weg zur?ck habe ich ?brigens ohne Probleme gefunden .. auch wenn ich nicht wissen will, welchen seltsamen Umweg ich gefahren bin. Vielleicht soll ich nochmal auf die Karte gucken, bevor ich das n?chste Mal im Auto sitze.

Sonst hoffe ich einfach mal, dass ich durch gestern einen Teil der Dinge, die ich im Kopf hatte, etwas beiseite schieben konnte. Ich bin mir jetzt, so ein paar Stunden sp?ter, noch nicht wirklich sicher.
Einerseits vielleicht schon .. andererseits habe ich eben gemerkt, dass das wohl doch net so einfach ist.

*seufz*

Was ein st?ndiges Auf und Ab hier ...
7.9.05 19:06


~Freundschaften~

Ohja ... geht doch wirklich nichts ?ber Freundschaften, die langsam zerbrechen oder jetzt "endlich" kaputt sind, w?hrend man quasi dabei zugucken konnte.

Und besonders toll ist es dann noch, wenn man alleine die Schuld zugeschoben bekommt, weil man ja nie Zeit hatte und nie zugeh?rt hat.

Komisch, ihr Ex hat genau das gleiche getan .. aber bei ihm war es in Ordnung, da hat sie st?ndig neue Ausreden erfunden, warum sie es bei ihm hinnehmen muss ..

Manchmal frag ich mich schon, wieso das Ganze ...
13.9.05 21:52


~Samstag, 7:20 Uhr~

Ein toller Start in den Morgen, wenn einem das Telefon direkt wieder auf den Kopf vibriert. Ich frag mich manchmal echt, wieso das so stark eingestellt ist .. das soll woll wirklich ein Frauenhandy sein ..

Nagut, aus dem Bett musste ich mich trotzdem qu?len. Eigentlich, wenn ich den Tag vorher nicht wieder so faul gewesen w?re, h?tte ich bestimmt eine halbe Stunde l?nger schlafen k?nnen. Aber so durfte ich noch meine Tasche packen. Sehr erbaulich, wirklich.

Besonders dann, wenn man eigentlich nur knappe drei Stunden geschlafen hat. Dieses Mal sogar nicht aus eigener Schuld sondern der Dank geht an dieser Stelle an Frau N. .. die die Ehre hatte, mich dank Rufbereitschaft in der Nacht aus dem Bett zu klingeln. Vielen herzlichen Dank.

Naja, es half alles nichts. Die Velberter w?rden bestimmt nicht auf mich warten. Ok, der Herner wohl eher .. der kennt mich und meine Versp?tungen *kicher*

Alles in allem war ich dann sogar verh?ltnism??ig p?nktlich fertig. Komischerweise hatte ich allerdings eine Tasche dabei, als w?rde ich f?r die n?chsten neun Tage die Stadt verlassen und nicht nur f?r drei Tage. Aber was soll's, Frauen sind ja f?r ihr Mehr an Gep?ck durchaus bekannt. Und wieso soll ich ?berall eine Ausnahme sein?

Gut, mit geringf?giger Versp?tung ging es Richtung Herne. Mensch mit Rucksack aus dem Hinterhof eingesammelt und dann nix wie auf die Autobahn.

Ah, halt. Vorher musste ja noch getankt werden. ?berraschungseier gab's auch noch f?r jeden von uns (sogar mit 3 Spongebob - Figuren drin *hehe*), und dann stand dem Weg zur Autobahn nichts mehr im Wege.

?hm .. nichts? Na, h?chstens die Klitzekleinigkeit, dass wir dank Fehlangabe des Navigationssystems erst auf der falschen Bahn gelandet sind. Aber zum Gl?ck z?hlt das ja alles noch zur Heimat, man kennt sich also aus und wusste den Fehler direkt zu beheben.

Nun aber .. Uhrzeit: irgenwas so um viertel vor zehn ... genug Zeit verloren.
die Fahrt war an sich sch?n. Wobei ich gestehen muss, dass ich zwischendurch doch eingeschlafen bin. War wohl doch etwas zu fr?h. Aber eigentlich war ich in guter Gesellschaft, denn der Herner neben mir schlief auch.
(An dieser Stelle h?tte ich ein Foto anzubieten .. ich war ja so mies und hab ihn im Schlaf fotografiert ... wer Interesse hat, kann sich gerne melden *feix*)

Gegen halb zwei erreichten wir dann unser Ziel .. auch wenn das laut Navigationssystem genau auf (oder unter??) einer Br?cke h?tte sein sollen. Habe ich schon mal erw?hnt, dass ich diese Ger?te nicht wirklich mag? Wenn nicht, sei es hiermit nachgeholt.

Das Ziel also erreicht. Erster Zimmerbesuch (inklusive Matratzentest durch den Herner, wurde auch f?r gut befunden *kicher*), kurzes Umschauen und dann ging es direkt weiter.

Wirklich geplant war erstmal nichts, und so ging es erst einmal Richtung Hauptbahnhof. Ein kurzer Stadtbummel bot sich dann bei dem Wetter direkt an. Das erste Highlight war dann wohl der B?ren-Treff. Gummib?rchen und anderes Fruchtgummi, wohin das Auge blickte. Uhja! Wie macht man kleine Sevis ganz gl?cklich? Genau .. mit Schokokeksen oder eben Gummib?rchen. Ich habe mir dann gleich mal selbst eine Freude gemacht und Kiloweise eingekauft. Zwar etwas ungeschickt, das jetzt den ganzen Tag mit sich herumzuschleppen .. aber hey .. was tut man nicht alles? *grins*

Nachdem wir dann noch ein ganzes Weilchen durch die Stadt gelaufen sind und eigentlich alle ein kleines Highlight erleben durften (die Velberter liefen nach einigen Tr?ffeln mit beseeltem Gesichtsausdruck durch die Gegend, der Herner grinste nach einem Schokomuffin bis hin zu beiden Ohren), machten wir uns noch auf den Weg zum Hafen.

Auch wenn wir an dem Abend dort nicht mehr allzuviel gesehen haben, stand dann anschlie?end zumindest das Programm f?r den n?chsten Tag fest. Wie gut, dass ein Tag nur 24 Stunden hat ...

Nach einer kurzen oberfl?chlichen Hafenbesichtigung ging es dann weiter mit der Bahn ... Richtung Reeperbahn. Ja, wenn man schonmal in der N?he ist, sollte man es sich doch mal ansehen. Ich muss sagen, im TV sieht das ganze immer wesentlich eindrucksvoller aus.
Was mich h?chstens beeindruckt hat, war der Spruch an der einen Fensterscheibe ...
"Jugendliche unter 18 Jahren und Frauen haben keinen Zutritt."

Jo, danke auch. *lach* Es gibt vielleicht Dinge, die m?chte ich nicht einmal unbedingt sehen ...
Stattdessen gab's eine kleine Auffrischung, was es denn alles an Sex-Spielzeugen so alles gibt.
"Das ist beinahe unfair, wieso haben Frauen eigentlich eine so gro?e Auswahl bei sowas?"
Tja .. *hehe* Manchmal hat es doch wirklich seine Vorteile, Frau zu sein .. da verzichtet man auch gerne mal darauf, in schummerig beleuchtete L?den zu gehen.

Naja, eigentlich waren wir aber weniger auf der Suche nach Spielzeug, sondern der Hunger trieb uns weiter.
Bevor wir jedoch was wirklich essbares auftreiben konnten, liefen wir am "Panoptikum" vorbei .. ein Wachsfigurenkabinett, nur nicht wirklich so faszinierend wie in London. Die Figuren sahen teilweise nicht wirklich so echt aus .. aber interessant war es trotzdem mal. Der Besuch war jedoch nur kurz, denn der Hunger trieb uns immer noch weiter.

Eine wirklich gro?e Auswahl gab es aber nicht, und so verschlug es uns nach einem Weilchen dann zu Maredo
Geschmeckt hat es, auch wenn der ein oder andere sp?ter doch noch ein leicht hungriges Funkeln im Blick hatte.

Aber sei's drum. Mittlerweile war es sp?t genug und es zog uns gemeinsam zur?ck ins Hotel. Klar, man h?tte das Nachtleben durchaus noch genie?en k?nnen dort .. aber mit dem Hintergedanken, dass am n?chsten Morgen der Wecker zu nachtschlafender Zeit klingelt, war das vielleicht nicht ganz so eine tolle Idee.

Und naja .. auch wenn wir fr?h im Hotel waren .. und eigentlich auch schon fr?h im Bett waren ... geschlafen haben wir doch erst wesentlich sp?ter. Stattdessen wurd eine Menge gequatscht. (Und hier gestehe ich, ich hab als erstes geschw?chelt .. ich w?r wohl auch mitten in der Unterhaltung eingeschlafen *lach*)

Naja .. die Betten waren bequem und so blieben uns noch etwas weniger als vier Stunden, um zumindest etwas Schlaf zu finden ...

[tbc]
20.9.05 17:18





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung