moon phases

Laufe nicht der Vergangenheit nach. Verliere dich nicht in der Zunkunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft ist noch nicht gekommen. Lebe dein Leben im Hier und Jetzt!


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Liebe und Wahnsinn
  Es war einmal ...
  Die Einladung
  Besonderes
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Seelenfarben
   ALLes allTAEGLICH
   
   friends:
   Gise
   arminius
   gullwings
   arcyslyrischewelten



Du kannst nicht wählen wie du stirbst oder wann. Aber du kannst bestimmen wie du lebst!



http://myblog.de/sevi

Gratis bloggen bei
myblog.de





~Orakel~




Ein rotes, ein gelbes, zwei weisse, ein orangenes B?rchen
WUNSCHDENKEN, KREATIVIT?T, KL?RUNG

Sie haben das rote B?rchen der Aktivit?t und der Liebe, das orangene der Heiterkeit und Kreativit?t, sogar noch das gelbe des Erfolges. Das ist gut, sehr gut. Und dennoch kann Ihnen etwas dazwischenfahren. Und zwar Ihr eigenes Wunschdenken. Nichts anderes signalisieren die beiden weissen B?rchen. Eigentlich haben Sie es ja schon geahnt, aber wir sagen es sicherheitshalber noch mal: Nicht, was Sie sich w?nschen, trifft ein, sondern das, was Sie im Innersten glauben. Wenn Sie von sich glauben, dass Sie es nicht verdienen, achttausend Taler im Monat zu bekommen, k?nnen Sie sich eine Gehaltserh?hung noch so sehr w?nschen, Sie kriegen sie nicht. Wenn Sie glauben, Sie seien nicht w?rdig, in einer sch?nen Umgebung zu wohnen, werden Sie das auch nie schaffen, selbst wenn Sie t?glich vor dem Einschlafen darum bitten. Wenn Sie glauben, Sie k?nnen nicht beruflich erfolgreich und zugleich privat gl?cklich sein, haben Sie den Misserfolg oder die Trennung bereits in der Tasche. Was Sie sich w?nschen, wissen Sie ja noch einigermassen. Aber was Sie im Innersten glauben, ist Ihnen kaum bewusst. Sie glauben vielleicht, dass Sie nicht v?llig vertrauensw?rdig sind, dass Sie keine Verantwortung tragen k?nnen, dass Sie nicht begehrenswert sind und so weiter. Sie tragen ein paar entmutigende Glaubenss?tze mit sich herum, die wie die Programme auf einer Festplatte immer aufs neue abgespult werden, sobald Sie in eine kritische Situation kommen. Das ist schade. Denn Ihre Begabungen liegen auf der Hand. Doch nur, was Sie ?ber sich glauben, verwirklichen Sie auch. Und was Sie ?ber sich glauben, spiegelt sich in dem, was Ihnen immer wieder passiert, in Ihren Sackgassen, in Ihren Krisen, in Ihren Beziehungen. Machen Sie sich Ihre abwertenden Glaubenss?tze bewusst und l?schen Sie sie von der Festplatte. Sie brauchen sie nicht mehr. Das ist die Botschaft Ihrer B?rchen.

Orakel vom Donnerstag, 5. Januar 2006, 13:25 Uhr


Kann das neue Jahr toller anfangen? ;-)

Frohes neues Jahr all denen, die ich noch nicht gesprochen habe .. m?ge es das alte Jahr noch in den Schatten stellen und einige eurer w?nsche erf?llen!
5.1.06 13:31


~mal wieder~

Und schon wieder Mist gebaut .. in manchen Dingen bin und bleibe ich wohl einfach eine Spezialistin. Und wie immer trifft es die falschen.

Gratuliere .. und das schon in der ersten Januarwoche .. kann das Jahr noch schlechter werden?
9.1.06 23:15


~Ups~

Rutschig hier ... irgendwie *g*

Ist nat?rlich klar, dass ich grad bei dem Schnee - Eis - Wetter Sp?tdienst habe. Ist genau so klar, dass in Castrop die Stra?en aussehen, als h?tte diese Stadt noch nie etwas vom R?umdienst oder gar vom Streuen geh?rt.

Und es ist einfach klar, dass ich bei diesem Hin - und - Herrutschen wirklich meinen Spa? habe ...

Ich mein, eigentlich ist es ja ganz einfach .. man muss nur umgekehrt denken .. irgendwie.

Wenn ich Gas geben m?chte, dann geht das meistens nicht, weil die Reifen keinen halt auf dem Eis haben und durchdrehen. Gas geben also = anhalten / stehen.

Wenn ich dagegen bremsen m?chte, geht das auch nicht ... weil die Reifen inclusive Auto einfach weiter rutschen. Meistens dann aber in die Richtung, in die ich eh m?chte ... also kann man das auch einplanen. Also Bremsen = weiterrutschen.

Soviel also dazu.

Schwierig wird es vielleicht beim lenken. Dreh ich das Lenkrad nach links, rutscht das Auto nach rechts, drehe ich das Lenkrad nach rechts, rutscht das Auto nach links ... meistens zumindest. Kann man also auch fast einplanen *g*

Also ist das Fahren bei Schnee und Eis gar nicht sooo schwer *g* Man muss sich halt nur drauf einstellen .. *pfeif*

Und worauf ich mich wieder einstellen sollte ... mehr auf mein Gef?hl h?ren ....

"Ich hab das Gef?hl, da stand irgendwo auf dieser Stra?e so ein Poller im Weg, wenn ich drehen will ..."

*knarzkrachrumms*

"Ich wusste es ...."

Drei Sp?tdienste und einen Fr?hdienst noch ... und dann hab ich freiiiiiiiiii *juchtz*

Bis dahin bleibt brav ;-)

PS: An eine bestimmte Person ... Du willst das Bundesland wechseln? *Vogel zeig* Vergiss das ... und wenn ich dich pers?nlich in meinem Keller anketten muss ... Du ziehst ohne mich mal ganz bestimmt nicht so weit weg .. ich glaub ich spinn *grumpf*
26.1.06 23:50


~Rückfall~

Oh himmel ... ich krieg mich hier immer noch nicht ein .. eigentlich war ich froh, dass meine Stimme heute zumindest irgendwie wieder vorhanden war, nachdem ich die letzten Tage mehr oder minder schweigend verbracht habe ... mei, war das eine Ruhe ... ich hab selbst schon Angst bekommen.

Eigentlich muss ich auch dringend telefonieren .. das wollte ich dann sp?testens morgen machen.

Nur eben hab ich dann was gelesen, was an Lachhaftigkeit (gibbet das Wort?? *g*) kaum noch zu ?berbieten ist ... h?chstens noch durch vergangene "Ich bin schwul, ach nein, ich bin doch 'ne Frau" Geschichten.

Vorbei war's also mit der Stimme ... ich hab hier bald auf dem Boden gelegen vor lachen ... ich glaub, h?tt mich nen Arzt gesehen in dem Moment, der h?tt mich direkt weggesperrt.

Und das alles nur, weil ein kleines, dummes Mistst?ck mal wieder einen neues Plan gefasst hat ... oh man, ich hab schon wieder Tr?nen im Auge ...

Auf das Chaos bin ich mal gespannt .. denn dass das so enden wird, ist mir irgendwie recht klar ... d?mlich, wie sie ist, wird das nichtmal allzulange dauern. Es sei denn, das Gegenst?ck dazu ist noch d?mmer .. (geht das??)

Jetzt sitz ich also hier, hab Bauchschmerzen vor lachen und schon wieder ein b?ses Kratzen im Hals (auch vom vielen lachen ..)

Ich hoffe nur, meine Stimme erholt sich bis morgen sp?testens wieder .. ich m?cht nicht noch ein paar Tage stumm durch die Gegend wandeln. Ab und zu Ruhe haben ist ja toll .. aber nicht tagelang.

(B?se? Ja, durchaus m?glich ... aber in dem Fall geht es wirklich nicht anders ...)
28.1.06 01:47


~Lebensrettung~




Was soll ich dazu noch sagen? Manchmal bin ich froh, dass wir keinen Sandstrand hier in der N?he haben ... *g*
29.1.06 13:09


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung