moon phases

Laufe nicht der Vergangenheit nach. Verliere dich nicht in der Zunkunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft ist noch nicht gekommen. Lebe dein Leben im Hier und Jetzt!


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Liebe und Wahnsinn
  Es war einmal ...
  Die Einladung
  Besonderes
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Seelenfarben
   ALLes allTAEGLICH
   
   friends:
   Gise
   arminius
   gullwings
   arcyslyrischewelten



Du kannst nicht wählen wie du stirbst oder wann. Aber du kannst bestimmen wie du lebst!



http://myblog.de/sevi

Gratis bloggen bei
myblog.de





~Es brannte im Seniorenwohnpark~

CASTROP Brandalarm in der Wohnanlage für Betreutes Wohnen an der Glückaufstraße. Am Donnerstagnachmittag gegen 17.15 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Schwelbrand in der 3. Etage des Hauses Glückaufstraße 65 gerufen: Ursache noch unklar. „Die Feuerquelle befand sich augenscheinlich auf einer Couch im Wohnzimmer“, so Sven Bock, Dienstgruppenleiter der Polizei, am Einsatzort. „Gott sei Dank war niemand in der Wohnung.“

Mit 24 Mann rückten die Löschzüge der Hauptwache Frebergstraße, aus Castrop und aus Rauxel aus. Nach gut einer Stunde konnte Einsatzleiter Dirk Hering Entwarnung geben: „Das Feuer ist gelöscht; wir suchen jetzt nur noch nach möglichen Brandnestern und lüften die Treppenhäuser, die sind schon ganz schön verraucht.“ Sicherheitshalber wurden die Bewohner der dritten und zweiten Etage evakuiert. Für die alten Menschen bei der Hitze mit schweren Strapazen verbunden. Sie suchten schattige Plätze auf, wurden mit kalten Getränken versorgt.

Die Bewohner Angela Schmidt und Elisabeth Schirmers nahmen es mit Humor: „Ist doch spannend.“ Als das Feuer entdeckt wurde, sei bei ihnen an der Wohnungstür geklopft worden. „Es hieß einfach, wir müssen raus in den Schatten.“ Einige wenige bekamen indes unverhofft Abkühlung, als ein Feuerwehrschlauch platzte. „Er hat sich vermutlich an einer scharfen Kante der Leiter aufgerieben“, hieß es. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 30 000 Euro. Laut Konstantinos Boulbos, Chef des Seniorenwohnparks, habe die Feuerwehr die Brandmeldeanlagen für vorbildlich erklärt. „Nur deshalb hielt sich der Schaden in Grenzen.“

(Quelle: Ruhrnachrichten. Von Christoph Witte am 31. Juli 2008 18:45 Uhr)

Die Fotos dazu

Jetzt weiß ich wieder, wieso die Arbeit im ambulanten Pflegedienst so toll ist ... sie ist nie planbar und es passieren immer irgendwelche komischen Sachen .. nicht immer so dramatisch wie gestern .. aber das ist auch ganz gut so. Nochmal möcht ich das nicht unbedingt mitmachen.

Dafür gab's heute 'nen Blumenstrauß von der Cheffin als Dankeschön .. auch selten.

Nach Rauch stinkt es in der dritten Etage übrigens immer noch. Die Fenster in der Wohnung sehen leicht kaputt aus .. aber "immehin" merkt man sonst im Flur oder so nix mehr.

Wohl doch Glück im Unglück.

2.8.08 00:43


~Horoskope~

Die Stier-Frau ist der Inbegriff einer Traumpartnerin: Sie ist offen und geradlinig, zu ihrer Sexualität hat sie ein natürliches, gesundes Verhältnis. Jede Faser ihres Körpers strahlt Erotik aus. Sie ist anschmiegsam und zärtlich, wenn nötig auch nachsichtig. Und all dies wird beherrscht von einer perfekt funktionierenden Intuition. Ihrer gefühlsbetonten Natur entsprechend ist sie aber auch besitzergreifend und eifersüchtig: Wenn sie etwas will, weiß sie ihre Mittel bis hin zu Tränen oder Wutausbrüchen einzusetzen.

Eine Stier-Frau für ein belangloses Abenteuer zu gewinnen, ist ein nahezu aussichtsloses Unterfangen: Ist sie in festen Händen, flirtet sie zwar gern, geht aber keinen Schritt weiter. Bei der Wahl eines Mannes fürs Leben - und wenn möglich, wird sie tatsächlich ein Leben lang an seiner Seite bleiben - verläßt sie sich ganz auf ihre Intuition. Ihre Vorstellungen sind nüchtern und präzise, was ihrer Leidenschaft aber keinen Abbruch tut - in ihrem Leben muß nur alles stimmen. Wollust bedeutet für sie nicht nur Zärtlichkeit und Spaß im Bett. Dazu gehört auch ein gutes Glas Wein, die wohlige Zweisamkeit oder auch ein gutes Gespräch.

Im Liebesspiel ist die Stier-Frau nicht festgelegt. Es spielt für sie keine Rolle, ob es im Auto oder auf einer Treppe passiert. Dabei ist sie nicht nur selbstlos: Sie will ihre Befriedigung. Wenn die Stier-Frau einen Mann verführt, geht sie sehr zielstrebig vor: Bevor er es richtig bemerkt hat, hat sie ihn längst um den Finger gewickelt. Wenn ihre Liebe aber einmal gewonnen ist, ist ihre Zuneigung absolut vorbehaltlos und frei von jeder Heimlichkeit.

Um die körperliche Liebe richtig genießen zu können, braucht sie Sicherheit. Der Traummann sollte ein großes Maß an Erotik ausstrahlen - noch wichtiger ist aber, daß er ein Typ zum Anlehnen ist. Nur ja kein Weichling, der sich hinter ihr versteckt und nur einen Mutter-Ersatz sucht. Hat sie den Richtigen gefunden, umsorgt sie ihn und ordnet sich ihm auch bereitwillig unter. Allerdings muß er von Anfang an wissen: Er gehört ihr. Die Stier-Frau verteidigt ihren Besitz mit allen Kräften. Mag er ruhig mit anderen flirten - wenn sie spürt, daß sie ihn verlieren könnte, wird sie zur wilden Bestie.

Ihre bevorzugten erogenen Zonen finden sich am Hals und Nacken. Bereits das leichte Kraulen des Nackens versetzt sie in wohlige Schwingungen. Zärtliche Bisse unter das Kinn können sie schon beinahe um die Besinnung bringen. Und das nicht nur beim Vorspiel: Wenn ihr Partner später leicht Hals und Nacken umfaßt, kann sich ihr Orgasmus zur wahren Ekstase steigern. Doch die Stier-Frau verlangt nicht nur die sexuelle Erfüllung: Wer sie glücklich sehen will, muß ihr Luxus bieten können. Eine Perlenkette etwa um den Hals bedeutet für sie ein höchst sinnliches Erlebnis.
Sexuelle Träume und Wunschvorstellungen beschäftigen sie von klein auf und später unentwegt, wobei ihre Phantasien aber gern zu ihrem ursprünglichen Thema zurückkehren. Dabei spielen immer wieder große und starke Männer die Hauptrolle, zu denen sie aufsehen kann, denen sie sich unterwirft und hingibt.

Ahja. Ich find Horoskope irgendwie immer wieder spannend .. wobei es auch interessant zu sehen ist, dass manche Teile doch zutreffen, wenn man mal näher drüber nachdenkt. Oder wenn man ehrlich zu sich selbst ist.
Beruhigend zu sehen, dass es auch Teile gibt, die definitiv nicht zutreffen. Ich möcht mein Leben ungerne als Standardtext in irgendwelchen Zeitungen finden können.
20.8.08 23:37


~Spontan~

Ich mag Kurztrips .. auch wenn sie wirklich sehr kurz, fast schon zu kurz für diese Stadt sind.

Das kommt davon, wenn ich kein Premiere o.ä. in der Nähe habe.

Aber endlich mal wieder nach Hamburg .. auch wenn es nur für ein paar Stunden ist.
Außerdem gibt's da Wasser. Eine Menge Wasser!

Ich weiß zwar jetzt noch nicht so ganz, wie ich den Donnerstag überstehe .. aber was soll's. Vielleicht bin ich ja doch noch nicht zu alt für solche Aktionen.
23.8.08 23:47


~Zustände~

Zickig, unausgeglichen, explosiv.

Jepp, das passt eindeutig zu meinem momentanen Zustand.

Entweder brauch ich Urlaub und Ablenkung, dass ich von diesem Trip mal wieder 'runter komme .. oder Einzelhaft in einer Gummizelle.

Mittlerweile komm auch ich mit der Strichliste der von mir vergraulten Leute nicht mehr hinterher.

Das macht selbst mir Sorgen.
31.8.08 23:41





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung