moon phases

Laufe nicht der Vergangenheit nach. Verliere dich nicht in der Zunkunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft ist noch nicht gekommen. Lebe dein Leben im Hier und Jetzt!


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Liebe und Wahnsinn
  Es war einmal ...
  Die Einladung
  Besonderes
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Seelenfarben
   ALLes allTAEGLICH
   
   friends:
   Gise
   arminius
   gullwings
   arcyslyrischewelten



Du kannst nicht wählen wie du stirbst oder wann. Aber du kannst bestimmen wie du lebst!



http://myblog.de/sevi

Gratis bloggen bei
myblog.de





~Pausenbeschäftigung~

Astrein. So langsam entwickel ich eine Vorliebe für ärztliche Notdienste. Immerhin brauchte ich heute nicht warten, sondern konnte das Ganze kurzfristig in einer freien halben Stunde im Dienst erledigen.

Und jetzt hab ich wenigstens einen guten Grund, wieso ich generell nicht hören kann oder immer nur das höre, was ich will.
Watte im Ohr ist doch echt was feines. Wenn jetzt noch dieses fiese Jucken aufhören könnte, würd's mir allerdings noch besser gehen.
1.11.08 15:40


~Manche Tage~

Manche Tage sind schwerer als andere.
Manchmal erlebt man richtig schöne Momente, nur um kurz darauf in ein tiefes Loch zu fallen.
Manchmal könnt man sich tagelang verkriechen und einfach nur heulen, auch wenn man ganz genau weiß, dass es nichts ändert und alles eigentlich gar nicht so schlimm ist.
Man bekommt Dinge, die man gar nicht möchte .. und sieht dafür den eigenen Wünschen zu, wie sie quasi auf Nimmerwiedersehen um die nächste Ecke verschwinden. Wenn dann auch noch das eigene Verhalten schuld ist ... Glückwunsch.

Wenn mir jetzt noch irgendwer versprechen könnte, dass solche negativen Gedanken nur wetterbedingt sind und mit der Weihnachtszeit oder spätestens mit dem Frühling wieder vorbei geht, wäre das toll.
7.11.08 23:41


~Zwischendurch~

Der Mann ist fürchterlich ... aber dieses Lied ist einfach nur schön:



Es ist wahr, daß wir nicht schätzen was wir haben, bis wir es verlieren, aber es ist auch wahr, daß wir nicht wissen, was wir vermissen, bis es uns begegnet.

(c)Andreas Bechstein
9.11.08 15:43


~Es stimmt ...~

.. die schlimmste Art jemanden zu vermissen ist die, an seiner Seite zu sitzen und zu wissen, dass er nie zu einem gehören wird.

(c) Gabriel García Márquez
10.11.08 19:44


~Diensteifer~

*ächtz*

Was ist denn das für ein blöder Spätdienst? Ich sitze jetzt hier seit Ewigkeiten und warte quasi nur noch darauf, dass ich "endlich" zur Arbeit fahren kann .. das ist doch nicht normal!

Dafür ist der Abend dann wieder gelaufen, an dem man vielleicht netteren Hobbys nachgehen könnte. Was für eine blöde Zeiteinteilung.

Vielleicht sollte ich mal damit anfangen, die alten Leute davon zu überzeugen, dass es total toll ist, wenn man im Winter schon um 18 Uhr in's Bett geht oder so. Vielleicht funktioniert das ja sogar?

Ich glaube, ich werd das heute Abend mal testen ...
12.11.08 15:46


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung