moon phases

Laufe nicht der Vergangenheit nach. Verliere dich nicht in der Zunkunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr, die Zukunft ist noch nicht gekommen. Lebe dein Leben im Hier und Jetzt!


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Liebe und Wahnsinn
  Es war einmal ...
  Die Einladung
  Besonderes
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Seelenfarben
   ALLes allTAEGLICH
   
   friends:
   Gise
   arminius
   gullwings
   arcyslyrischewelten



Du kannst nicht wählen wie du stirbst oder wann. Aber du kannst bestimmen wie du lebst!



http://myblog.de/sevi

Gratis bloggen bei
myblog.de





~Unter Beobachtung~

Ich komm mir verfolgt vor ...

Habe deswegen gleich mal eine SMS an meine Mum geschickt, die schon wieder!! im Urlaub ist. Dieses Mal zwar nur 7 Tage und noch hier in Deutschland, aber sie ist in Urlaub. So ein Leben h?tt ich auch mal gerne *g*

Also, hab dann zwecks akutem Problem eine SMS geschrieben:

"Hilfe. Werde verfolgt. Da laufen M?nner vor meinem Fenster umher und gucken in mein Zimmer. Da kann ich nicht einschlafen, wenn die mir dabei zugucken!"

Antwort von ihr, nur wenige Sekunden sp?ter:

"H?? Spinnst du jetzt? Bist du am fr?hen Nachmittag schon betrunken? Ich dachte du warst arbeiten? Wieso trinkst du dann Alkohol?"

"Ich habe nichts getrunken, bin v?llig n?chtern, nur m?de, weil ich kein Mittagsschl?fchen machen kann, weil da Gesichter vor meinem Fenster sind!"

"Kind .. in welcher Wohnung bist du? Erinnere dich, wir wohnen im ersten Stock .. da K?NNEN KEINE M?nner vor deinem Fenster umherlaufen, schon gar nicht k?nnen die da rein gucken. Hast du vergessen, wo du wohnst? Hast du dir jetzt die Wohnung einer alten Oma im Erdgeschoss unter den Nagel gerissen?"

"Nicht verlaufen, keine Oma gepl?ndert, v?llig n?chtern, keine Halluzinationen, definitiv keine fremde Wohnung. Ob ich mir eine Decke vor das Fenster h?ngen soll?"

"Soll ich nach Hause kommen? So langsam mache ich mir Sorgen um dich. Hast du was falsches gegessen? Auf der Arbeit giftige D?mpfe eingeatmet? Brauchst du einen Arzt?"

Das war dann zu nem Zeitpunkt, wo ich mittlerweile schon Schluckauf vom unterdr?ckten Lachen hatte.
Bevor ich dann dazu kam, noch auf diesen Text zu antworten, klingelte schon Telefon. Die Freundin meiner Mum war dran, Mutti w?rde sich Sorgen machen und h?tte gesagt, sie solle doch mal eben anrufen. Ob es mir denn auch wirklich gut gehen w?rde.

Klar ... nat?rlich. Bis auf den M?nnern vor dem Fenster eben. Das gro?e Fragezeichen ?ber den K?pfen der beiden konnte dann mit wenigen S?tzen gel?scht werden. Gerda gluckste am Telefon dann auch schon fr?hlich vor sich hin, scheinbar voller Mitleid, dass man jetzt in dieser Wohnung in keinem einzigen Raum vor den Blicken sicher ist.
Zumindest hat sie dann noch gefragt, ob sie mir eben blickdichte Vorh?nge vorbei schicken soll.
Aber so arg ist es dann doch nicht.

Ich seh's einfach mal positiv .. w?hrend ich noch sch?n auf der Matratze lieg und schlummer, m?ssen die da drau?en schon arbeiten. Daf?r sollen sie auch gerne gucken. Au?er einem Haufen Decke sehen sie ja eh nix *g*

Trotzdem hoffe ich mal, dass sie schnell wieder weg sind ... wobei mich als aller erstes interessieren w?rde .. was wollen die ?berhaupt hier? Neue Farbe? Dann bitte hoffentlich was anderes als dieses Babyblau! Aber abwarten. Morgen fl?chte ich erstmal zu einer Freundin.
9.8.05 00:28
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung